Rückenprotektor – Wichtiger Kauf für den Rückenschutz

Rückenprotector

Wenn Du einen Outdoor-Sport betreibst, bei dem hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können, ist ein Rückenprotektor unverzichtbar. Dieser kann dabei helfen die Wirbelsäule und andere Rückenpartien bei einem eventuellen Sturz zu schützen und den Schlag abzufedern. Der folgende Artikel gibt Dir nützliche

Tipps rund um dieses Thema und erläutert, worauf es bei dem Kauf eines Rückenprotektors zu achten gilt.

Je nachdem welche Sportart Du ausübst, gibt es unterschiedliche Modelle zu erwerben, auf die verschiedenen Typen wird jedoch noch in einem späteren Absatz eingegangen. Doch egal, welches Modell gewählt wird, wichtig ist, dass der Rücken ideal geschützt ist und so schwerere Verletzungen vermieden werden können.

Welche Arten von Rückenprotektoren  gibt es und was sind die Merkmale?

Grundsätzlich wird bei den Rückenprotektoren zwischen Soft- und Hartprotektoren unterschieden. Erstere bestehen zum größten Teil aus Weichschaum und verfügen über keine feste Hartschale. Der Vorteil dieser Modelle ist, dass sie sich ideal an Deinen Körper anpassen und nicht so leicht verrutschen.

Betrachtet man die Angebote im Internet, wird schnell klar, dass es hierbei unterschiedlichste Modelle gibt, wie zum Beispiel als eine Art Unterhemd, dass ohne Ärmel auskommt und problemlos unter der Ski- oder Motorradkleidung getragen werden kann.

Hartschalenprotektoren hingegen bestehen zumeist aus robustem Plastik oder auch Polyester. Durch die stabile Konstruktion ist der Rücken ideal geschützt. Allerdings ist es wichtig, dass Gurte vorhanden sind, mit denen man den Rückenprotektor ideal einstellen kann, sodass er nicht verrutscht.

Grundsätzlich solltest Du bei dem Kauf auf folgende Punkte achten:

  • das Material
  • die Schlagdämpfung
  • die Lebensdauer/Qualität
  • den Tragekomfort

 

Wie teuer sind Rückenprotektoren ?

Rückenprotektoren werden von unterschiedlichsten Herstellern angeboten, wie zum Beispiel:

Alpina, Black Canyon Protektwear Dainese  Atomic und Mint

Je nach Qualität und Ausstattung variieren natürlich auch die Preise. Um ein sicheres Produkt zu erhalten, solltest Du jedochungefähr 70 bis 120 Euro  einplanen.

Rückenprotektor  Motorrad

Rückenprotektor Motorrad – Sicheres Fahren

Rückenprotektor Motorrad gehören aus zu jenen, die es lieben sich den Wind um die Nasse wehen zu lassen, sich mit Geschwindigkeit und in perfekter Lage in die Kurve zu beugen und beschleunigend auf seine geliebten Zweirad in den Sonnenuntergang zu düsen. Deutschland hat wunderbare Strecken für die Mottoradtour zu bieten. Die eigene Heimat an schönen Sommertagen auf dem Motorrad zu erkunden, ist ein wahrer Segen.

Sicheres Fahren mir der Rückenprotektor Motorrad

Doch jede Tour mit dem Zweirad ist ein Risiko. Deswegen fährt der clevere Motorradfahrer mit Schutz und Rückenprotektor. Denn ein guter Rückenprotektor ist wie der Airbag im Auto: Der sichere Schutz für die Wirbelsäule. Sie sind die Knautschzone beim Sturz und minimieren mögliche Verletzungen um die Wirbelsäule. Sie sind unabdingbar, möchte man sicher seine Motorradtouren erleben.

Protectwear RP-2-S Rückenprotektor 2

Der hochwertige und robuste Protectwear in schwarz verspricht zuverlässigen und effektiven Rücken- und Wirbelsäulenschutz und erfüllt die strengen Anforderungen nach CE EN 1621-2. Der Rückenprotector ist vielseitig verwendbar und kann als Rücken- und Wirbelsäulenschutz für Motorrad, beim Motocross, für Downhill, BMX oder beim Snowboarden sowie für viele weitere Sportarten eingesetzt werden. Dank der fächerförmigen Überlappung der Protektoren-Segmente verspricht der Protectwear RP-2-S eine hervorragende Beweglichkeit. Mittels des verstellbaren Hüftgurtes mit Klettverschluss ist der moderne Rückenprotektor für Bauchumfänge unterschiedlicher Größe geeignet und kann auch mit mehreren Kleidungsschichten problemlos getragen werden. Selbiges gilt für die gepolsterten Schulter-Träger. Auf der Suche nach einem besonders hochwertigen Wirbelsäulen- und Rückenschutz, der viel Bewegungsfreiheit bietet, ist der Protectwear RP die erste Wahl und zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Rückenprotektoren unter Mottorrad-Fans, BMXlern und Motorcross-Freunden. Hier trifft ein besonders hoher Tragekomfort auf vielseitige Einsatzmöglichkeiten, eine langlebige Qualität auf ein zeitlos modernes Design und ein hohes Maß an Funktionalität auf sicheren Schutz.

 

  • Effektiver Wirbelsäulenschutz
  • Fächerförmige Überlappung der Protektoren sorgt für hohe Beweglichkeit
  • Verstellbarer Hüftgurt mit Klettverschluss für unterschiedliche Bauchumfänge
  • Verstellbare Schultergurte
  • Erfüllt die Anforderungen nach CE EN 1621-2
  • Abmessungen: 49 x 39 x 2 cm
  • Länge des Rückenprotektors in Größe S: 48 cm, Größe M: 54 cm, Größe L: 60, Größe XL: 67 cm

Büse SaS-Tec Rückenprotektor SC-1/12 460mm

Der zertifizierte Büse SaS-Tec Rückenprotektor SC-1/12 460mm bietet zuverlässigen Schutz für den Rücken und erfüllt den derzeit höchsten Prüfstandard für Rückenprotektoren Level 2.

Der Rückenprotektor ist geeignet für Lederjacken, kurze Jacken und Herrenjacken bis Größe 52.
Dank seiner hervorragenden Verarbeitung und der hochwertigen Materialien ist der Büse SaS-Tec besonders komfortabel und bietet eine sehr hohe Bewegungselastizitat. Dank des integrierten Memory-Effektes ist der Rückenschutz formbeständig und trumpft darüber hinaus auch mit seinem niedrigen Eigengewicht. Mittels der intelligenten Dämpfungsreserven steigt die Dämpfungsleistung proportional mit der einwirkenden Kraft.
Die neuen, ergonomische Formen des zweischlagtauglichen Protektors bieten im Falle eines dynamischen Aufpralls größtmöglichen Schutz. Der Büse SaS-Tec Rücken SC-1/12 ist handwaschbar, denn er verspricht eine Wasseraufnahme von unter einem Prozent. Der hochwertige Rückenprotektor ist vielseitig einsetzbar und eignet sich das ganze Jahr über. Auf der Suche nach einem sicheren und komfortablen Rückenschutz ist der Büse SaS-Tec die erste Wahl. Hier überzeugt ein gut durchdachtes Gesamtkonzept.

  • Gewicht: 350 Gramm
  • Maximal zulässige Restkraft: 9 kN
  • Verbleibende Restkraft: 9 kN
  • Protektorengröße: 495 mm x 325 mm (H x B)
  • Protektoren für Rücken geeignet
  • Anatomische Form
  • Farbe: Schwarz
  • Onesize

JET Motorradjacke Herren Mit Protektoren Textil Wasserdicht Winddicht

Die JET Motorradjacke ist reißfest und abriebfest und mit hochwertigen YKK-Reißverschlüssen versehen. Die hochwertige Motorradjacke mit Protektoren ist dank innovativer Aqua-Dry-Technologie zu 100 Prozent wasserdicht und atmungsaktiv. Auch die vier Reißverschluss-Außentaschen sind wasserdicht. Des Weiteren überzeugt die Jacke mit zwei kleinen Innentaschen und zwei weiteren großen Taschen. Die CE-geprüfte Motorradjacke ist mit Ellenbogen- und Schulterprotektoren ausgestattet und mit einer reflektierenden Paspelierung auf der gesamten Jacke versehen. Die zwei Flex-Zonen an den Ellenbogen-Partien versprechen viel zusätzlichen Komfort. Der Klettverschluss ist verstellbar und auch die Schnallen an der Taille lasssen sich individuell einstellen. Ausgestattet mit einem herausnehmbaren Thermofutter, einer Hosen-Zip-Befestigung an der Rückseite und einem abnehmbaren Rückenprotektor mit komprimiertem Schaumstoff vereint die stylische Jacke zuverlässigen Schutz mit einem Höchstmaß an Funktionalität und vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit langlebiger Qualität.

  • Material: Cordura Polyester, 600D Konstruktion
  • Abriebfest, reißfest.
  • 100 Prozent wasserdicht
  • Atmungsaktiv
  • Mit herausnehmbarem Thermofutter
  • CE-geprüfter Ellenbogen- und Schulterprotektor
  • Reflektierende Elemente in der gesamten Jacke
  • Rückenprotektor mit komprimiertem Schaumstoff abnehmbar

Rückenprotektor Reiten ?

Sicherheit beim Reiten

Sicheres Reiten

Ein Rückenprotektor wird beim Reiten getragen, um die Reiterin/den Reiter bei einem eventuellen Sturz vor Verletzungen zu schützen, vor allem die Wirbelsäule und den Nackenbereich. Früher hatten solche Rückenprotektoren den Ruf, dass sie unangenehm zu tragende Plastikschalen seien. Dies hat sich jedoch längst geändert, sodass zahlreiche Reiter nicht mehr auf sie verzichten wollen. Viele Hersteller bieten Modelle an, die sich perfekt dem Körper des Reiters anpassen, sodass ein hoher Tragekomfort erreicht werden kann. Zudem kann er auch im Winter problemlos unter der Kleidung getragen werden.

 

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Wenn Du einen Rückenprotektor kaufen möchtest, achte auf die folgenden Punkte.

  • Zunächst sollte die Sicherheit ganz oben stehen. Somit sollte das gewünschte Modell unbedingt über alle relevanten Sicherheitszertifikate verfügen (TÜV/CE).
  • Machen Sie selbst den Rückenprotektor test, und schauen Sie explizit nach den Zertifikaten nach. Wichtig ist auch, dass er möglichst komfortabel sitzt. Daher sollte er natürlich so wenig wie möglich wiegen, aber dennoch einen höchstmöglichen Schutz bieten.
  • Wenn Du den Rückenprotektor auch häufiger befördern musst, zum Beispiel zum Stall, sollte er auch ein geringes Packvolumen aufweisen.

Der Waldhausen SWING Rückenprotektor P07 flexible

Den Waldhausen SWING Rückenprotektor P07 flexible gibt es für Erwachsene und für Kinder. Dieser Rückenprotektor überzeugt, indem er einen sehr guten Tragekomfort bei einem Rundumschutz von 360Grad, für Wirbelsäule und Steißbein aufweist. Er ist ein sogenannter „Rundum-Protektor“.

Der, gemäß Motorradnorm Level 2, CE-getestete Wirbelsäulenschutz, gewährleistet damit einen besonders hohen Schutz für die gesamte Wirbelsäule. Dabei schützt er, Erwachsene wie Kinder, ohne dabei die Leichtigkeit und Freude am Reiten zu nehmen. Maximale Bewegungsfreiheit nämlich, gewährt die Verarbeitung von Hightech-Materialien. Der Anforderung, dass von der LPO für Prüfungen von Vielseitigkeits- und Geländeritten eine Sicherheitsweste nach EN 13158-2000 und EN 13158-2009 Pflicht ist, entspricht die SWING-Weste von Waldhausen ebenfalls.
Bei dem Produkt handelt es sich zudem um ein unkompliziert zu reinigendes, mit angenehmem Tragekomfort, da die Weste leicht und flexibel ist.

Kerbl Kinder Rückenschutz-Weste Protectosoft

Bei der Kerbl Kinder Rückenschutz-Weste Protectosoft, handelt es sich um einen besonders leichten Rückenschutz, der beinahe schon wie eine Weste zu tragen ist. Dieses Modell von Kerbl gibt es nicht nur für Kinder, sondern ebenfalls für Erwachsene.
Die Rückenschutzpolster bestehen bei dieser Sicherheitsweste aus einem mehrschichtigem Schaumstoff, der sich perfekt der jeweiligen Körperform anpasst.
Ursprünglich für den Motorradsport entwickelt, wird die ProtectoSoft Wirbelsäule und Steißbein auch beim Reiten schützen. Durch die äußerst geringe Materialstärke ist diese Sicherheitsschutzweste bequem und unauffällig unter einer Jacke zu tragen. Dadurch, dass sie so elastisch und atmungsaktive ist, macht sie jede Bewegung mit und beschert damit ungetrübte Freiheit beim Reiten.
Da es sich bei dieser Weste nicht um eine ‚Rundum-Schutzweste‘ handelt, bietet sie vorne und seitlich keinen Schutz. Gepolstert und damit geschützt, ist ausschließlich die Wirbelsäule. Dafür ist sie jedoch so leicht, dass sie im Sommer nicht zu „Schwitzattacken führt“ und niemand das Gefühl haben muss, eingeschränkt oder in seiner Bewegung steif auf dem Pferd sitzen zu müssen. Dies kann im Falle eines Sturzes auch eine natürliche Fallbewegung gewährleisten, was das Verletzungsrisiko zusätzlich minimiert.

NAVIGATOR Armor Protektorweste

Interessant ist aufgrund seines geringen Gewichtes auch die Protektorweste von Navigator. Diese gibt es ab circa 680 Gramm und sie ist besonders angenehm zu tragen, da anschmiegsam bequem. Wie die beiden anderen hier vorgestellten Sicherheitswesten, ist auch hier die Verarbeitung und Qualität des Produktes sehr gut und die Größe fällt normal aus. Das Material hat hervorragende Feuchtigkeits-Transporteigenschaften, ist dabei hautfreundlich und absorbiert Schweiß.

Diese Protektorweste sitzt körpereng und liegt, durch das dehnbare Material, satt an. Der straffe Sitz macht es möglich, dass kein Hüftgurt erforderlich ist und sich die Weste dennoch federleicht tragen läßt und quasi wie angegossen sitzt.
Trotz dem so angenehmen Tragekomfort handelt es sich bei der NAVIGATOR Armor Protektorweste um eine schützende Weste – für Reiter und viele andere Sportler – die vollwertig und sicher ist.

Rückneprotektor Ski

Gesund Snowboarden

Freuen Sie sich auch schon auf den nächsten Urlaub in den Bergen? Skipass schon gebucht und dabei die Ausrüstung zu vervollständigen? Denn so schön es auch ist, auf seinen Skiern durch frische, klare Alpinluft zu düsen, die Natur in Weiß an sich vorziehen zu sehen und sich in der Mittagssonne seine Nase verbrennen lassen. Skifahrer kennen das befreiende und beschwingende Gefühl, wenn es die Piste hinunter geht. Das fühlt sich übrigens noch besser an, wenn man mit einem Rückenprotektor die Pisten hinunter skiet.

Worauf es zu achten gilt, was gute Rückenprotektor bieten soll und warum der Schutz der Wirbelsäule auch beim Skifahren nicht unterschätzt werden sollte, Tips, Tricks, Tests und Kaufempfehlungen rund um den Protektoren , finden Sie ebenfalls hier. Alles rund um den Rückenprotektor beim Skifahren. Für Jung und Alt. Mann und Frau und Kind.

Erst war es der Helm, nun folgen weitere Protektoren beim Skifahren … am besten für den ganzen Körper. Aber bei dem Sport kann man sich nicht in Watte packen. Die Unfallstatistiken zeigen jedoch, dass ein erhöhtes Verletzungsrisiko an Schultern und Rumpf feststellbar sind.Ein wirksamer Rückenschutz scheint daher eine gute Idee; besonders weil der Rückenprotektor beim Skifahren mit Schulterschutz kommt.

Dainese Protektorweste Soft flex Hybrid

Skiprotektoren schützen den Rücken und die Wirbelsäule bei Sportarten wie z.B. Skifahren, Snowboarden oder auch Motorcross. Bei der Dainese Herren Skiprotektor Protektorweste Soft flex Hybrid werden die festen Platten kombiniert mit dem Komfort eines weichen Protektors. Die festen Platten schützen den Rücken vor spitzen Steinen, Ästen oder anderen spitzen Gegenständen.

Die Schutzweste hat eine moderne Hartschalen-Technologie, dieses sorgt für einen sehr guten und garantierten Schutz. Sie bestehen aus thermogeformten Polystyrol. Dazu hat sie einen sehr komfortablen weichen Schutz, sodass die Weste sehr angenehm zu tragen ist. Verantwortlich für die Flexibilität ist der Crash Absorb Memory-Schaum. Er passt sich an die Form des Körpers an und an die Bewegungen des Körpers.

Die Protektorweste ist atmungsaktiv und besteht aus laufmaschenfesten Mesh-Gewebe. Das Außenmaterial besteht aus 90 % Polyester und aus 10 % Elasthan. Die Inneneinsätze sind zu 100 % aus Polyamid. Die Weste ist bei 30 °C im Handwaschprogramm waschbar. Die Weste umschließt den Körper komplett und ist vorne am Oberkörper mit einem Reißverschluss verschließbar. Sie ist in den Größen XS, S, M, L, XL und XXL erhältlich.


Dainese Skiprotektor Flexagon Waistcoat

Der Ski Rückenprotektor schützt Ihren Rücken und Ihre Wirbelsäule bei Stürzen und Unfällen. Bei den Wintersportarten sind Helme schon lange auf den Skipisten ein normales Bild. Doch auch die Rückenprotektoren werden immer beliebter, denn der Schutz für die Wirbelsäule ist ebenfalls sehr wichtig.

Der Rücken ist mit Rippenpolstern ausgestattet. Die Rückenprotektoren haben ein ergonomisches Muster. Die Pads sind sechseckig und sorgen so für einen großen Komfort, einen und eine absolute Bewegungsfreiheit. Für den besonderen Komfort sorgt der Crash Absorb Memory Schaum.

Er passt sich dem Körper perfekt an und geht bei Bewegungen mit. Der Memory Schaum ist angenehm weich und verbindet damit den Schutz der harten Rückenprotektoren mit dem angenehm weichen Komfort. Die Weste ist sehr atmungsaktiv und hat ein laufmaschenfestes Mesh-Gewebe. Das Außenmaterial besteht bei diesen Skiprotektoren aus 100 % Polyester und das Innenmaterial ist auch 100 % Elastodien. Erhältlich ist die Weste in S, M, L und XL. Empfohlen wird die Weste eine Nummer größer zu wählen, als die eigentliche Konfektionsgröße ist.

Auf den Skipisten bieten die Skiprotektoren einen perfekten Schutz bei Stürzen. Der Rücken ist vor spitzen Steinen und anderen Gegenständen geschützt und die Protektoren fangen den Aufprall ab.


Dainese Rückenprotektor Ski Manis Winter 59

Dieser Rückenprotektor ist einer der fortschrittlichsten Protektoren, die es auf dem Markt gibt. Die Verbundplatten haben eine gute Elastizität, sind geprüft, zertifiziert und haben den Manis-Level-2-Rückenschutz. Sie schützen den Rücken und die Wirbelsäule sehr gut und bieten gleichzeitig viel Bewegungsfreiheit.

Sie kann sich um bis zu 8 % in der Länge strecken und sich zu beiden Seiten biegen und dabei einen Winkel von bis zu 25 % erreichen. Er Rückenprotektor kann sich auch nach vorne und nach hinten biegen. Der Bund ist voll verstellbar, er ist ganz individuell auf den eigenen Körper einstellbar und er ist abnehmbar. Die Schultergurte sind breit und sitzen bequem. Sie schneiden nicht ein und verrutschen nicht.

Der Innenkern ist aus Memory-Schaum, dieser ist schlagabsorbierend und weich. Der Tragekomfort wird durch den Schaum garantiert. Die 6 Verbundplatten am Rücken bestehen aus Polypropylen. Diese erstrecken sich vom unteren Nacken bis zum Steiß. Es wird die ganze Rückenpartie bei Stürzen geschützt. Die Platten bieten Schutz vor spitzen Gegenständen und der Stoß des Aufpralls wird abgefangen.

Erhältlich ist der Rückenprotektor in den Größen S, M, L und XL und wird je nach Körpergröße gewählt. Schützen Sie Ihren Rücken und Ihre Wirbelsäule ohne es zu spüren und mit voller Bewegungsfreiheit.


Rückneprotektor Kinder

Die Kinder Rückenprotektoren gibt es auch als Rückenpanzer, sie legen sich wie ein Panzer um den Rücken. Die Rückenprotektoren können auch in Jacken Westen oder auch im Rucksack eingebaut sein. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen und mit verschiedenem Tragekomfort.

Die Rückenpanzer haben die robusteste Bauweise und schützen den Rücken auch bei spitzen Gegenständen und die Wirbelsäule wird vor Überstreckung gesichert. Die Westen und Jacken haben den Vorteil, dass sie oftmals auch noch andere Körperpartien mit schützen und sie haben einen höheren Tragekomfort.

Beim Kauf sollte auf ein Prüfzeichen achten. Die Zertifizierung nach EN1621-2 zeigt an, dass die Protektoren eine Überprüfung der Stoßdämpfung unterzogen wurden. Es gibt zwei unterschiedliche Schutzlevel, Schutzlevel 1 und Schutzlevel 2. Vor dem Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Schutzfläche durchgehend ist und es keine freiliegenden Stellen gibt. Diese bieten eine unnötige Angriffsfläche und es kann zu leichten Verletzungen bei Stürzen kommen. Es gibt Soft-Protektoren, diese sind aus leichtem Material und sind flexibel. Die Hartschalenprotektoren sind aus hartem und nur gering elastischem Kunststoff und dämpfen den Aufprall schlechter ab.

#1 Black Crevice Kinder Rückenprotektor

Der Rückenprotektor hat sieben bewegliche Platten, diese bestehen aus Polypropylen und schützt die Wirbelsäule vor Verletzungen. Es besitzt einen hohen Tragekomfort dank der zusätzlichen Polsterung am Rückenteil.

Der Black Crevice Kinder Rückenprotektor ist ergonomisch geformt, hat eine ausgezeichnete Schockabsorbierung und angenehm zu tragen. Die Innenpolsterung kann abgenommen werden und bei 30° gewaschen werden.

Es ist außerdem sehr leicht und atmungsaktiv. Die Träger des Black Crevice Kinder Rückenprotektor sind individuell verstellbar und fixierbar mit einem Klickverschluss. Der Nierengurt ist auch ganz individuell einstellbar und besitzt einen sehr kräftigen Klettverschluss.

Für Kinder ist der Rückenprotektor in den Größen 128, 140 und 152 erhältlich. Empfohlen wird eine Nr. größer als die normale Konfektionsgröße ist. Die Marke ist ebenfalls für Erwachsene erhältlich, so ist die ganze Familie für einen Skiurlaub bestens ausgerüstet und geschützt.

Für Erwachsene gibt es die Größen S, M, L und XL. Hierbei wird nach der Körpergröße gegangen. S ist für eine Körpergröße von 152 cm bis 164 cm, M für eine Körpergröße von 160 cm bis 172 cm, L geht von 168 cm bis 180 cm und XL ist für Personen mit einer Körpergröße von 176 cm bis 190 cm. Der Black Crevice ist unisex und somit für Jungen wie Mädchen gleichermaßen geeignet.

Black Crevice Kinder und Erwachsenen Rückenprotektor
  • Protektor als Rückenschutz für Wintersportler; für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Atmungsaktiv, ergonomisch geformt; 7 bewegliche Platten aus Polypropylen; verstellbare Träger
  • Hervorragende Schockabsorbierung; optimaler Schutz für den gesamten Rücken
  • Abnehmbare Innenpolsterung - 30 ° waschbar; Nierengurt mit Klettverschluss; sehr gute Passform
  • Original verpackte Markenware

#2 Salomon Kinder Flexcell Junior

Der Rückenprotektor bietet einen flexiblen Schutz für den Rücken. Er ist atmungsaktiv und bietet Kindern einen hohen Tragekomfort. Die Vorteile des Salomon Kinder Flexcell Junior sind die große Bewegungsfreiheit, welche hier geboten wird, die perfekte Passform und die Leichtigkeit.

Gerade für Kinder ist ein leichter Rückenschutz von Vorteil und das er genügend Bewegungsfreiheit bietet. Es ist ein Soft-Protektor und bietet daher absoluten Freiraum. Er passt sich individuell an den Körper an und hat einen verlängerten Rücken um einen maximalen Schutz bieten zu können.

Der Salomon Kinder Flexcell Junior besitzt die CE-Zulassung EN 1621-2, es wurde bei diesem Modell demnach die Überprüfung der Stoßdämpfung gemacht und zertifiziert.

An der Brust und an der Taille kann dank dem verstellbarem Klettbandverschluss ganz individuell eingestellt werden. Die Weste ist leicht abnehmbar und kann gewaschen werden. Zusätzlich besitzt der Rückenprotektor ein Thermo Control System. Das Rückenteil besteht aus einem atmungsaktiven Mesh und sorgt so für den Luftausgleich. Die Rückenprotektoren für Kinder werden in den Größen JS (Junior S), JM (Junior M), JL (Junior L) und JXL (Junior XL) angeboten.

Salomon Kinder Flexcell Junior Ski-Rückenprotektor, Verstellbar, MotionFit-Technologie, Atmungsaktives Mesh-Material, schwarz/rot, L39139300
  • Ski-Rückenprotektor für Kinder (Größe JM), Für dynamische junge Skifahrer, Komfortable Sicherheit beim Wintersport auf der Piste, im Snowpark oder beim Backcountry-Skifahren ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit
  • Leichte, abnehmbare Weste für eine Körpergröße von 129-140 cm, Abstand zwischen den Schultern von 31-34 cm, Verstellbare Passform durch Klett-Verschluss an Brust und Taille
  • Atmungsaktiv dank Mesh-Einsätzen und Thermo Control System, Flexcell-Technologie für optimale Stoßdämpfung
  • Schnelltrocknendes TCS-Material, CE-Zulassung EN 1621-2, Maschinenwaschbar bei 30°
  • Lieferumfang: 1 x Salomon Rückenprotektor für Kinder, FLEXCELL JUNIOR, L39139300, Größe JM, MotionFit-Technologie, CE-Zulassung EN 1621-2, Farbe: Schwarz/Rot

#3 ALPINA Kinder Rückenprotektor JSP Vest

Perfekt für den Wintersport geeignet um die Kinderrücken zu schützen. Wichtig beim Ski- und Snowboard fahren, neben dem Kopfschutz, ist der Schutz der Wirbelsäule. Der ALPINA Kinder Rückenprotektor JSP Vest ist speziell für Kinder entwickelt. Die Proportionen und die Passform sind perfekt an die Anatomie von Kindern angepasst.

Der Rückenprotektor ist atmungsaktiv dank den Mesh-Einsätzen, dehnbar, leicht, hat einen perfekten Sitz, transportiert Feuchtigkeit ab und sorgt für eine gute Belüftung. Der Bauchgurt kann leicht geschlossen werden, besitzt eine Schutzlasche und der Protektor passt sich genau an den Rücken an. Die Schaumschichten verrutschen nicht, da diese sich überlappen und es gibt eine sehr große Bewegungsfreiheit.

Das Material ist kälte resistent und daher perfekt für den Wintersport. Die Dämpfung ist getestet und der Rückenprotektor ist zertifiziert nach der EN-Norm 1612-2 mit dem Level 1. Das Besondere ist hier der zusätzliche Schutz für die Lendenwirbel und das Steißbein. Dies ist möglich dank der EVA-Schaumkonstruktion, diese ist mehrlagig, flexibel, besonders lang und herausnehmbar. Verfügbar ist es in den Größen 116/122, 128/134, 140/146 und 152/158. Es passt sich dem Körper sehr gut an und ist besonders für Kinder angenehm zu tragen und stört auch bei langen Skiausflügen nicht.

ALPINA Kinder Rückenprotektor JSP Vest
  • Für Kinder und Jugendliche
  • Frontreißverschluss
  • Mesh-weste
  • EPS rückenshield
  • stufenlos verstellbares Kopfband

#4 HEEZY Kinder Rückenprotektor

Egal ob beim Skifahren, Snowboarden, Motorcross oder Quadfahren, Sicherheit und Schutz muss gewährleistet sein. Der HEEZY Kinder Rückenprotektor bietet Kindern einen guten und sicheren Rückenschutz. Die moderne Form ist wie für Kinder gemacht.

Auf dem Rücken befinden sich sieben Platten, die für ausreichend Schutz sorgen. Der Rückenprotektor liegt sehr gut am Körper an und bietet ausreichend Bewegungsfreiheit. Fixiert wird der Rückenprotektor mit Trägern an den Schultern und zusätzlich mit einem Lendengurt.

Das Material ist leicht, so dass auch jüngere Kinder ihn problemlos tragen können und er ausreichend Bewegung garantiert. Die Wirbelsäule wird bei Stürzen gut geschützt und dank der Platten gelangen auch spitze Gegenstände, wie z.B. Äste oder Steine, nicht durch und können den Rücken nicht verletzen.

Verfügbar ist der HEEZY Kinder Rückenprotektor in den Größen XXS (hat eine Länge von 35cm), XS (hat eine Länge von 40cm), S (hat eine Länge von 45cm), M (hat eine Länge von 50cm) und L (hat eine Länge von 55cm). Die Protektoren sollten eine Nr. größer gekauft werden, als die eigentliche Konfektionsgröße. So sollte es perfekt passen und den nötigen Tragekomfort bieten.

HEEZY Kinder Rückenprotektor Ski Snowboard Rücken Protektor Motocross Quad BMX Reiten
  • Wir bieten hier einen modernen Kinder Rückenprotektor der Marke HEEZY® zu einem unglaublichen Aktionspreis an.
  • Verfügbare Größen: XXS (Länge ca. 35cm), XS (Länge ca. 40cm), S (Länge ca. 45cm), M (Länge ca. 50cm), L (Länge ca. 55cm)
  • Kostenlose Lieferung in DE, (UVP 39,99 Euro)

Rückenprotektoren, was die Norm verlangt

Die allgemeine Norm besagt, dass ein Rückenprotektor der Schutzklasse 1 bis zu 18 Kilonewton Restkraft aushalten müssen. Knochenbrüche hingegen sind ab einer Belastung von 10 Kilonewton möglich; punktueller Belastung … und hier greifen die Rückenprotektoren; denn sie verteile die Aufprallenergie auf die gesamte Rückenfläche, was zu einer Minderung der Einwirkungskraft führt. Die geltende Norm, die auch bei der Zertifizierung zugrunde gelegt wird, ist die Europa Norm EN 1621-2. Diese Richtlinie gilt ausnahmslos für Rückenprotektoren für Motorradfahrer. Es wird abgeraten die gleichen Rückenprotektoren für andere Extremsportarten wie Skifahren zu verwenden. Auch hierfür bedarf es spezieller Schutzkleidung und Rückenprotektor, wies eben auch spezielle Rückenprotektor für das Motorradfahren gibt. Wodurch sich sichere und qualitativ hochwertige Rückenprotektor auszeichnen, auch diese Informationen werden ihnen nicht vorenthalten, sondern informativ aufbereitet.